STARTSEITE > Fahrradanhänger / Kinderanhänger

Chariot Kinderanhänger, Zwei+Zwei Croozer & Co

www.eltern-zeit.de am 15. Mai 2014

Sportliche Mütter und Väter mit kleinen Kindern zu Hause sind wohl schon des Öfteren vor der herausfordernden Situation gestanden, ihren Drang nach regelmäßiger Bewegung mit der Wahrung der Aufsichtspflicht ihres Nachwuchses zu vereinbaren. Die Lösung des Problems ist oft, das Kind auf den sportlichen Ausflug mitzunehmen. Nun ginge das zwar im Kinderwagen oder im Fahrrad-Kindersitz, aber nur, wenn man auf asphaltierten Wegen, die wenig Steigungen und kaum Unebenheiten aufweisen, unterwegs ist. Auf Waldwegen oder Radstrecken hat der gute alte Kinderwagen ausgedient, hier ist professionelles Equipment für den Kindertransport angesagt – in Form von eigens entwickelten Kinderanhängern. Damit können Sie ihr Kind auch bei einem aktivem Lebensstil immer dabei haben!

Vorteile von Kinderfahrradanhängern gegenüber Fahrradsitzen:

  • Das Kind ist besser vor Wind und Wetter geschützt.
  • Das Kind kann im Anhänger besser schlafen als auf dem Fahrradsitz, wo es rascher quengelig wird.
  • Der Fahrradanhänger hat einen sicheren Stand und kann auch kurz allein gelassen werden.
  • Der Radfahrer/die Radfahrerin wird durch das Kind nicht im Gleichgewicht beeinträchtigt
  • Der Anhänger transportiert nicht nur das Kind, sondern auch Spielzeug und andere Dinge, die sich nicht so leicht am Fahrrad verstauen lassen.
  • Bei einem Sturz fällt das Kind aus dem Kindersitz aus einer größeren Höhe.
  • Durch die Signalfarbe und die auffällige Form des Fahrradanhängers wird anderen Verkehrsteilnehmern „Achtung Kind“ signalisiert.

Welche Formen von Kinderfahrradanhängern sind auf dem Markt erhältlich?

Thule Chariot Kinderanhänger

Platzhirsch unter den Kinderanhängern ist die amerikanische Marke Thule Chariot. Unter den attraktiven Bezeichnungen Cougar, Cheetah oder Chinook werden Modelle für Stadt und Gelände mit einem und mit zwei Sitzen angeboten.

Die Thule Chariots zeichnen sich durch ausgezeichnete Qualität und stilvolle Optik aus. Eltern loben vor allem die einfach Bedienung der Chariot Kinderanhänger, den großzügigen Stauraum und das durch das aerodynamische Design kaum merkbare Mitlaufen des Anhängers. Im Handumdrehen ist der Thule Chariot mit dem CTS (Child Transport System) als Buggy, Jogger oder Fahrradanhänger einsatzbereit und kann sogar als Schlitten zum Skilaufen mitgenommen werden.

Bei einem geringen Eigengewicht von nur 13kg kann er bis zu 45kg Last transportieren – egal ob Kind oder den Lebensmitteleinkauf. Die Thule Chariots befinden sich in einer höheren Preisklasse, was allerdings durch die lange Haltbarkeit gerechtfertigt ist. Die Fahrradanhänger von Thule Chariot halten über mehrere Jahre im guten Zustand und haben, wenn das Kind zu groß dafür geworden ist, noch einen hohen Wiederverkaufswert von 60 bis 70 Prozent.

Fahrradanhänger: Thule Chariot Kinderanhänger Chinook 2 + Strollerset anthrazit bei Amazon

Fahrradanhänger: Thule Chariot Kinderanhänger Chinook 2 + Strollerset anthrazit bei Amazon

Zwei+Zwei Croozer

Die Croozer von Zwei+Zwei sind mit ausgereifter Technik und einem fairen Preis als Einstiegsmodell in den Kindertransport-Sektor sehr beliebt. Ähnlich wie die Thule Chariots punktet auch der Croozer mit viel Stauraum und ausgezeichneter Federung, ist allerdings nicht so multifunktional wie der Thule Chariot.

Worauf ist beim Kauf von Kindertransportern zu achten?

Ein Chariot-Transporter ist für Kinder erst geeignet, sobald sie mindestens sechs Monate alt sind und ohne fremde Hilfe sitzen können. Für jüngere Kinder muss der Chariot mit einer eigenen Babyschale ausgestattet werden, die als Zubehör erstanden werden kann.

Fürs Gelände sollte man eine möglichst große und breite Bereifung wählen, auf der der Kindertransporter auch über holprige Stellen bequem gezogen bzw. geschoben werden kann. Ebenfalls wichtig im Gelände ist die entsprechende Federung des Chariots. Hochwertige Modelle, wie zum Beispiel der Chariot Cougar, verfügen über eine manuell einstellbare Federung, die dem Gewicht des Kindes angepasst werden kann. Dadurch werden Steine und Wurzeln, aber auch Fahrbahnunebenheiten und Kanten zwischen Straße und Fahrradwegen optimal ausgeglichen.

Weitere Dinge, die zu beachten sind:

  • Der Fahrradständer kann der Anhängervorrichtung des Kindertransporters im Weg sein
  • Für manche Fahrradanhänger ist Spezialwerkzeug notwendig, das nicht immer mitgeliefert wird
  • Der Kindertransporter sollten von einem renommierten Prüfunternehmen auf Tauglichkeit und Sicherheit getestet und zertifiziert worden sein (TÜV, GS, ASTM – American Society for Testing and Materials)

Als nützliches Zubehör zu den Chariots sind Sonnenschirme, Regenschutz, zusätzlicher Stauraum, eine Jogging-Bremse und sogar Flaschen- und Becherhalter im Handel erhältlich. Sowohl Thule als auch Zwei+Zwei-Chariot sind im renommierten Fachhandel und in den gängigen Online-Shops, wie zum Beispiel Amazon, erhältlich.

(Video am Artikelanfang: www.youtube.com/watch?v=978BhP_c0O4)