STARTSEITE > Babymöbel

Hauck Hochstuhl Alpha unter der Lupe

www.eltern-zeit.de am 3. September 2013

Kinder sind kleine Leute, die erstaunlich schnell wachsen. Kaum der Wiege und dem ständigen Liegen entronnen, möchten sie schon mit am Tisch bei den Erwachsenen sitzen und normal mitessen. Spätestens jetzt suchen Eltern einen Hochstuhl, der an den Tisch gerückt werden kann und nicht allzu schnell zu klein wird. In ihm soll der Nachwuchs sicher auf Tischhöhe essen können. Damit das rasante Wachstum des kleinen Menschen nicht zu schnell problematisch wird, muss der Hochstuhl mitwachsen können.

Verschiedene Anbieter haben sich mit unterschiedlich konzipierten oder ähnlich aussehenden Lösungen des Themas angenommen. Unter anderem haben wir den Hauck Hochstuhl Alpha walnut 662878 unter die Lupe genommen. Er verspricht, ein mitwachsender Holzhochstuhl zu sein, in dem das Kind dank einer ausgeklügelten und flexibel einstellbaren Konstruktion mehrere Jahre selbständig und sicher sitzen kann.

Hauck Hochstuhl Alpha bei Amazon

Hauck Alpha Hochstuhl bei Amazon

Hauck Hochstuhl Alpha: die Details

Der Hersteller gibt an, dass Kinder im Hauck Hochstuhl Alpha walnut 662878 bis zu einem Eigengewicht von 40 Kilogramm sitzen können. Das entspräche laut Herstellerangabe einem Nutzungsalter, das mit einer Spanne von etwa 6 Monaten bis zum 10. Lebensjahr angegeben wird. Dem entsprechend soll der Stuhl jeweils umbaufähig sein, wenn er zu klein wird. Die einfache Montierbarkeit des Hauck Hochstuhls Alpha wird betont und wird auch von den Eltern, die diesen Kinderstuhl erwarben, ähnlich gesehen. Dieser Umstand wird aus verschiedenen Rezensionen und Kundenbewertungen, beispielsweise bei Amazon, deutlich.

Der Hauck Hochstuhl Alpha verspricht, in Sachen Fußstütze sowie bei der Sitzfläche mit einfachen Mitteln mehrfach höhen- und tiefenverstellbar zu sein. Für den Beginn verfügt der Hauck Alpha über einen Sicherungsbügel, der vor dem Körper des Kindes geschlossen werden kann, und einen Sicherheitsgurt. In sich und auf den Kunststoff-Standflächen steht der Hauck Alpha Hochstuhl sehr sicher, wie die Produktvideos des Unternehmens belegen. Er ist auf glatten Böden leicht hin und her zu schieben. Dank eines Eigengewichts von sieben Kilo hat der Kinder-Hochstuhl von Hauck tatsächlich einen festen Stand. Kippeln ist durch die Konstruktion des Hauck Kinderstuhls unmöglich. Das Unternehmen wirbt unter anderem damit, dass der walnussfarbene Hauck Hochstuhl aus solidem Buchenholz angefertigt wird, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern innerhalb Europas stammt. Zusätzlich kann man passende Sitzkissen sowie leicht einsetzbare Ess- und Spieltabletts kaufen.

Stuhl wächst mit

In den ersten Lebensjahren soll der Hauck Hochstuhl Alpha walnut 662878 in seiner Ausgangsposition benutzt werden – sprich, mit babygerechtem Vorderbügel und Schrittgurt. Bei sehr kleinen Kindern kann nach Herstellerangaben ein „Verkleinerer“ eingesetzt werden. Später kann man den Hauck Hochstuhl von den genannten Bestandteilen befreien und zu einem normalen Stuhl umwandeln. Dessen Aussehen ist allerdings deutlich anders als das anderer Stühle. Wie er genutzt und umgebaut werden kann, demonstriert der Hersteller in dem YouTube Video unter http://www.youtube.com/watch?v=o5QEsbT2V4Q.


Testergebnisse für den Hauck Hochstuhl: Licht und Schatten

Das Verbrauchermagazin „Ökotest“ oder die „Stiftung Warentest“ testeten in verschiedenen Testserien mehrfach diverse Kinder-Hochstühle. Die Stiftung Warentest erteilte dem Hauck Hochstuhl Alpha walnut 662878 2007 nur die Note 2,3, nachdem er im Jahre 2000 gar ein „mangelhaft“ erhalten hatte. 2007 wurden 16 verschiedene Kinderhochstühle getestet. Hervorgehoben wurde von beiden Testinstanzen der günstige Preis des Hauck Kinderhochstuhls, der durchschnittlich um 45 Euro liegt. Wer Preisvergleichsportale nutzt, kann ihn aber vereinzelt schon für 33 Euro erhalten. Wer nicht aufpasst, zahlt bis zu 59 Euro. Als Anbieter sind unter anderem Amazon, Mytoys.de oder Baby-walz.de zu nennen. Man kann den Hochstuhl von Hauck außerdem bei zahlreichen auf Kinder spezialisierten Onlineshops erhalten.

Der Hersteller hat anscheinend an manchem falschen Ende gespart, denn die Tester und etliche Eltern bemängelten, dass dank der Stuhlkonstruktion bestenfalls Kinder bis zu 3 Jahren wirklich bequem sitzen – unter anderem, weil die Rückenlehne zu weit nach hinten geneigt sei oder die Beinrasten in höherem Alter nicht kompatibel mit der größer werdenden Beinlänge einstellbar sind. Kinder sind eben sehr verschieden und wachsen unterschiedlich schnell. Die Rückenlehne scheint den Rücken der älteren Kinder nicht ausreichend zu stützen. Andererseits erlaubt sie dem quirligen Nachwuchs in den ersten Lebensjahren aber ausreichend Bewegungsfreiheit. Aus unserer Sicht hängt es vom Tempo des Wachstums des Kindes ab, wie lange der Stuhl tatsächlich einsetzbar ist. Je schneller die Kids gen Himmel streben, desto schneller muss man den Hauck Alpha in den Keller stellen – es sei denn, es schlummert bereits der nächste Erdenbürger in der Wiege.

Bei Amazon erhielt der walnussfarbene Hauck- Hochstuhl in Kundenbewertungen durchschnittlich 4.3 von 5 Sternen Bestnote. Schaut man genauer hin, sind ein Viertel der Tester nicht ganz zufrieden. Bemängelt werden beispielsweise nicht perfekt zur Rückenlehne passende Kissen oder die etwas euphorischen Angaben über die Dauer des möglichen Einsatzes. Die Sicherheit des Hochstuhls von Hauck beurteilte Ökotest 2011 mit gut, bemängelte aber den Einsatz von Formaldehyd und Weichmachern bei der Holzverarbeitung.

Fazit: Seit dem ersten Test im Jahr 2000 ist viel Wasser die Donau hinab geflossen. Der Hersteller hat längst nachgebessert, aber seine Hausaufgaben anscheinend nicht gut genug gemacht. Insgesamt ist der Hauck Hochstuhl Alpha walnut 662878 ein solider Kinder-Hochstuhl mit leichten Mängeln, mit denen man leben kann, wenn man sie kennt.

Tags: ,